Eines der Dinge, die wir an Australien lieben, sind die Unmengen an Vögeln. Oft wird man morgens bei Sonnenaufgang lautstark geweckt und abends bei Sonnenuntergang wiederholt sich das ganze nochmal.

Vor allem wenn man mit dem Campervan unterwegs ist, hat man rund um die Uhr Begleitung. Morgens beim Frühstück sitzen weiße Kakadus nebenan auf der Wiese und futtern. Sein eigenes Essen sollte man dabei immer im Blick haben. 😉 Wenn man Glück hat sieht und hört man den lustigen Ruf des Kookaburras.

Kookaburra Laugh from Sounds Fun SFX on Vimeo.

Abends sitzen Lorikeets im Baum und sind so gesprächig, dass wir Menschen nicht mehr telefonieren können. Einfach schön.

Unsere erste Woche im Campervan verbrachten wir auf einem Campingplatz in Forster, NSW. Das ist eine Kleinstadt in der Great Lakes Region 300km nördlich von Sydney. Dort hatten wir eine Campsite direkt unter einem blühenden Baum. Ein bisschen Schatten ist doch nett. Denkste, kurz vor Sonnenuntergang ging’s los. Hunderte Lorikeets landeten auf unserem Baum und haben angefangen zu futtern. Denn Loris lieben Nektar. Oh, da fiel es uns wieder ein, das Spiel kennen wir schon von unserer letzten Tour. Schnell alle Campingmöbel auf Seite räumen und einen Deckel auf den Kochtopf. Denn was oben reinkommt, muss auch irgendwo wieder raus. 😉

Unseren Bulli konnten wir nicht retten, der wurde richtig vollgekackt. Beim Saubermachen fiel es uns wie Schuppen von den Augen, deutlicher konnten es uns die kleine Federviecher nicht machen.

Unser Bulli muss einfach LORI heißen…. und getauft wurde er damit auch schon!!!

Wie findet Ihr die Paradies-Vögel hier unten und den neuen Namen für unseren Bulli?

Cheers, Dani & Paul

[alpine-phototile-for-picasa-and-google-plus src=”user_album” uid=”102546475172388790751″ ualb=”6026124625564989505″ imgl=”fancybox” style=”gallery” row=”3″ grwidth=”800″ grheight=”533″ size=”800″ num=”20″ align=”center” max=”100″ nocredit=”1″]

0 0 vote
Article Rating