Arbeitest du in einem 9 to 5 Job? Und hast nur 4 Wochen Urlaub im Jahr und davon nur 14 Tage am Stück?

Wie willst du denn da einen Australien Urlaub machen? Geht nicht, denkst du..

Doch, geht doch. Und Australien ist es wert, auch nur 2 Wochen vorbei zu kommen. Du solltest bei einem Kurztrip nur ein paar Regeln beachten, damit du einen schönen und entspannten Urlaub verbringen kannst.

1. Nehme dir nur einen kleinen Teil von Australien vor

Viele machen den Fehler und wollen in kürzester Zeit soviel wie möglich von Australien sehen. Das geht natürlich auch. Aber dafür muss man schon ganz schön durch die Gegend hetzen, denn Australien ist verdammt groß. Und man kann hier einfach nicht so schnell fahren. Am Ende hat man viel gesehen, konnte aber nichts richtig genießen. Und diese Art zu reisen ist auch anstrengend. Schließlich willst du dich in deinem Urlaub doch mal entspannen.

Australien hat soviel zu bieten, so dass man auch auf kürzeren Distanzen wahnsinnig viel sehen kann. Und manchmal sind es auch die kleinen Dingen, die einen Trip unvergesslich machen.

Wir haben ja letztens von unserem Roadtrip mit unserem Freund von Brisbane nach Cairns in 10 Tagen erzählt. Es war so was von anstrengend. Unser Kumpel hat am Ende seinen Flug umgebucht und ist von Hamilton Island (Airlie Beach) zurückgeflogen. Und wir sind alleine in 2 Tagen nach Cairns gefahren um das geliehene Auto abzugeben.

Nun bekommen wir wieder Besuch. Diesmal machen wir es besser. Wir fahren nur von Cairns nach Airlie Beach. Das sind nur ca. 700km. Den Rest fliegen unsere Freunde. Und so komm ich zum nächsten Tipp.

whitehaven_beach

Hill Inlet des Whitehaven Beach

2. Buche einen Multi-City-Flug oder Inlandsflüge

Wenn du  nicht viel Zeit hast solltest du einen Multi-City-Flug buchen. Zum Beispiel Melbourne – Sydney, Melbourne – Adelaide oder Brisbane – Sydney. Natürlich geht’s auch andersrum. Die Entfernungen zwischen diesen Städten sind nicht so groß und du kannst einen entspannten Roadtrip genießen.

Möchtest du andere Teile sehen, wie zum Beispiel die Coral Coast an der Westküste kannst du den Hin- und Rückflug nach Perth buchen und nimmst einen Inlandsflug nach Broome und fährst an der Küste entlang wieder zurück.

Möchtest du das Great Barrier Reef in vollen Zügen genießen, fliegst du am besten hin und zurück nach Brisbane. Von dort nimmst du einen Inlandsflug nach Cairns. Das ist billiger als direkt nach Cairns zu buchen, da man eh umsteigen muss. Du kannst natürlich auch andere Verbindungen nach Cairns vergleichen. Von Proserpine (Airport Whitsunday Islands) kannst du dann wieder zurück nach Brisbane fliegen.

Bucht man früh genug bekommt man Inlandsflüge unter $50 bei Jetstar, Virgin und Tiger. So spart man viele Kilometer und kann seinen Aufenthalt besser genießen.

Unsere Lieblingsflugsuchmaschine ist Skyscanner.

airport

Ein Qantas Flieger hebt in Cairns ab

3. Recherchiere gut

Wenn du nicht viel Zeit hast, solltest du zumindest genau wissen, was du sehen möchtest und dir einen Zeitplan überlegen. Du hast dann einfach nicht die Zeit dafür, alles auf dich zu kommen zu lassen. Obwohl das echt toll ist.

Aber dafür findest vielleicht du Orte, die nicht zu den Hauptattraktionen gehören, wenn du einen Gegend intensiver bereist. Oftmals ist es dort viel schöner, da es einfach nicht so touristisch erschlossen ist oder einfach weniger Menschen mit dir da sind.

koala

Koala in Lismore, NSW

4. Buche Übernachtung und Touren im voraus

Was gibt es schlimmeres, wenn die Tour, auf die du dich so gefreut hast, einfach ausgebucht ist?
Deshalb mach dir lieber einen Zeitplan mit genug Puffer und buche im voraus. Dann weißt du auch vorher,  wie teuer alles wird.

Auch in Australien gibt es Ferien. Und dann wird es überall richtig voll und teuer. Aus Erfahrung wissen wir, wie nervig es sein kann, wenn man einen Übernachtungsplatz sucht und alles ausgebucht ist. Ja auch Campingplätze sind oft voll, vor allem zur Hochsaison. Winter im Norden und Sommer im Süden.

Kakadu

Ein Kakadu Pärchen auf dem Campingplatz in Palm Cove

5. Miete einen Mietwagen oder Campervan, frühzeitig

Die beste und authentischste Art Australien zu bereisen ist im Campervan. Das kann ja nach deinem Anspruch ein luxuriöses Wohnmobil, nur ein großer Kombi mit Matratze oder ein ausgebauter Transporter mit Hochdach sein. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Hier gibt es noch mehr Infos zur Fahrzeugwahl.

Wir finden die Campervans mit Hochdach ganz gut und haben für unsere Freunde einen von Camperman Australia ausgesucht. Auf der Strecke von Cairns nach Airlie Beach ist die Auswahl leider begrenzt.

camperman

Umgebauter Transporter mit Hochdach von Camperman

Für die Tour von Brisbane nach Cairns hatten wir einen Jucy gemietet. Der Minicamper reicht nur zum Schlafen völlig aus. Es ist aber sogar eine kleine Küchenaustattung mit Gaskocher dabei.

Wichtig ist es, diesen auch vorher zu buchen. Hier gelten die gleichen Gründe wie bei Punkt 4. Um günstige Preise zu finden, lohnt sich ein Blick auf Preis-Vergleich-Seiten von Mietwagen und Campervans.

Jucy Camper

Jucy Camper

Wenn du diese Tipps berücksichtigst, dann steht einem kurzen Australien Abenteuer nichts mehr im Weg.

Und planst du deinen nächsten Urlaub jetzt in Australien? Hast du noch mehr Fragen? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren.

Ich schreibe diesen Artikel auf dem süßen kleinen Campground Riverview am Daintree River.

Cheers, Dani

0 0 vote
Article Rating